SG Friesen e.V.

Am Sonntag den 20.01.2019 berief der Judo-Verband Sachsen Anhalt e. V. seine Landeskader für das Jahr 2019. Wer im Jahr 2018 in der Altersklasse U15 mindestens zwei Platzierungen bei Sichtungsturnieren des DJB oder der Mitteldeutschen Meisterschaft vorzuweisen hatte, wurde von den Präsidiumsvertretern des Judo-Verbands zum Landeskader 2019 berufen.

Mit dieser Ehrung geht gleichzeitig auch die Verpflichtung einher, sich dem wettkampforientierten Judo zu verschreiben, hart zu trainieren und sich weiter großen Herausforderungen zu stellen. All dies sind keine Neuerungen für Luci und Kalle Richter, die beide von Landestrainer Mike Kopp, Jugendleiterin Ines Ernst-Schiller und DSJ-Vertreterin Henrietta Weinberg die Ernennungsurkunden und Abzeichen als Landeskader entgegen nahmen und von Präsident Frank Schiller geehrt wurden.

Luci, die ihre Judoanfänge in Naumburg nahm, trainiert schon seit einigen Jahren an der Sportschule in Halle, was aber nicht bedeutet, dass sie ihrem Heimatverein nicht immer noch verbunden ist. So dürften ihr einige Worte aus den Videobotschaften von Luise Malzahn, Theresa Zenker und Frederike Stolze bekannt vorgekommen sein, die sich als ehemalige Landeskader des JVST grüßend an den neu berufenen Nachwuchs wandten und damit auch gleich das Ziel des Bundeskaders vorlebten – eine Reihe erfolgreicher Judofrauen aus Sachsen Anhalt, denen Luci nacheifert. Dass sie das Potential dafür hat, weiß Stützpunkttrainer Stephan Fröhlich schon lange und ermöglicht der Naumburgerin stets den Start bei den anspruchsvollsten Turnieren der Republik. Jetzt in ihrem ersten U18-Jahr geht es so richtig los für Luci und natürlich steht ihr Heimatverein nach wie vor hinter ihr!

Wie auch für Luci war die Berufung für Kalle eine Belohnung des erfolgreichen Wettkampfjahres 2018 in der U15 – doch halt! War Kalle 2018 nicht erst U13? In der Tat schaffte es Kalle es schon in seinem letzten U13-Jahr mit einer Medaille bei den Mitteldeutschen Meisterschaften der U15 und dem Turniersieg beim Bundessichtungsturnier U15 in Berlin (neben zahlreichen anderen Medaillen natürlich), die Anforderungen für die Kaderberufung zu erfüllen und das als einziger des Jahrgangs 2006. Das macht Kalle zum jüngsten Mitglied des Landeskaders des Judo-Verbands Sachsen-Anhalt, worauf er sehr stolz sein kann. Keine Frage, dass Kalle seiner Schwester im Sommer auf die Sportschule in Halle folgen wird, wo er zeigen wird, dass Sachsen-Anhalt nicht nur gute Judofrauen zu bieten hat!

Herzlichen Glückwunsch an Luci, Kalle aber auch Claudia (Mama) und Sven (Papa) Richter, eine echte Naumburger Judo-Familie!