SG Friesen e.V.

Am Samstag des Pfingstwochenendes fuhren einige Sportler aus Naumburg und Bad Kösen nach Heiligenstadt für eines der letzten Turniere des Schuljahres. In der U12 startete Tillmann Ruppe, in der U15 gingen Laura Wehlmann und Dhruvil Patel an den Start und in der U18 kämpfte Tom Luca Stahl.

Wahrscheinlich aufgrund des verlängerten Wochenendes war das Turnier zahlenmäßig nicht sonderlich stark besucht. Dafür war das Niveau relativ hoch, da vor allem Vereine und Trainingsgruppen anreisten, um das Turnier als Vorbereitung für die anstehenden Gruppenmeisterschaften zu nutzen. So waren Sportler aus insgesamt 36 Vereinen und 6 Bundesländern anwesend.

Tillmann war in seiner ersten Begegnung zunächst sehr nervös, da es seit langem der erste Wettkampf für ihn war. Doch er kämpfte sich durch die Nervosität und konnte seinen ersten Kampf gewinnen und mit diesem Auftaktsieg seine Anspannung abschütteln. Das anschließende Halbfinale gewann er mit einem tollen Uchi-mata und stand somit im Finale. Hier konnte er sich leider nicht durchsetzen, die Silbermedaille ist aber dennoch stark erkämpft.

Tom Luca hatte zwei Gegner und kämpfte zunächst gegen einen sehr starken Sportler aus Erfurt, dem er es zwar sehr schwer machte, der aber dennoch zweimal seine Techniken durchbringen konnte. Motiviert, nicht mit dem undankbaren dritten Platz bei drei Startern heimzufahren, schlug Tom Luca seinen zweiten Gegner jedoch mustergültig in der ersten Aktion und konnte sich über Silber freuen.

Dhruvil musste zweimal gegen denselben Gegner im best-of-three Kämpfen. Der Schkeuditzer war fast zwei Köpfe größer als Dhruvil und ließ ihm in der ersten Begegnung keine Chance. Im zweiten Kampf konnte Dhruvil seine Fassart besser durchbringen und dem Gegner das Leben schwerer machen. Leider reichte es nicht zum Sieg und Dhruvil erhielt Silber.

Laura und ihre zwei Gegnerinnen waren nicht nur was die Größe, sondern auch das Judo anging auf Augenhöhe. Laura lieferte zwei starke Kämpfe, geriet aber zweimal in eine Festhalte, aus der sie nicht mehr herauskam. Damit Bronze für Laura. Die Trainer Jenny und Jakob waren insgesamt mit allen gezeigten Leistungen zufrieden.

Zum Schluss stellte sich Jakob noch in einem Freundschaftskampf dem amtierenden deutschen Meister U18 -90 kg, der nur einen regulären Gegner hatte und noch nach Kämpfen suchte. Jakob musste sich in diesem letztlich geschlagen geben.

Danke an Bianka und Holger, die sich als Fahrer zur Verfügung stellten.

Kommendes Wochenende geht es auf die letzten Turniere des Schuljahres. Mit Meuselwitz, der mitteldeutschen Meisterschaft U15 in Merseburg und dem zweiten Kampftag des Landesmannschaftscups in Magdeburg sind wir wieder auf drei Wettkämpfen in allen Altersklassen unterwegs. Dafür wünschen die Trainer allen viel Erfolg. Hajime!

 

Jenny und Jakob